• English
  • Français
  • <img src="/sites/all/modules/languageicons/flags/ru.png" alt="Русский" title="Русский"  class="language-icon" width="16" height="12" />

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN

 

F: Was muss ich tun, wenn innerhalb von 5 Minuten nach dem Platzieren der 6 Tropfen kein Kontrollstrich im Bereich „C“ erscheint?

A: Es kann vorkommen, dass statt Urintropfen Luftblasen platziert wurden.

In diesem Fall einen Tropfen Urin hinzufügen und erneut 5 Minuten warten.

 

F: Ist das Ergebnis auch dann gültig, wenn ich nicht exakt 6 Tropfen platziert habe?

A: Das Ergebnis wird durch einen Tropfen mehr oder weniger nicht beeinflusst.

 

F: Wie funktioniert der Test ?

 A: Mit PRIMACARD können selbst sehr geringe Mengen des Schwangerschaftshormons hCG (humanes Choriongonadotropin)

nachgewiesen werden.

Die Absonderung dieses Hormons durch die Plazenta beginnt kurz nach der Empfängnis und nimmt während des ersten Schwangerschaftsdrittels zu.
 

 F: Was muss ich bei positivem Ergebnis tun?

 A: Bei positivem Ergebnis müssen Sie Ihren Arzt konsultieren. Dieser wird Sie über die verschiedenen Vorsichtsmassnahmen informieren,

die getroffen werden müssen.
Sie können ausserdem 3 Tage später eine Bestätigung des Ergebnisses unter Einsatz eines zweiten PrimaCard®-Tests durchführen.

 

F: Was muss ich bei negativem Ergebnis tun?

 A: Ein negatives Ergebnis bedeutet, dass Sie nicht schwanger sind. Sollte Ihre Regel jedoch mehr als 8 Tage überfällig sein, sollten Sie einen neuen Test durchführen. Wenn Sie erneut ein negatives Ergebnis erhalten, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren.

 

F: Was muss ich tun, wenn ich glaube, dass das Ergebnis nicht zuverlässig ist?

A: Wenn Sie die Anweisungen korrekt befolgt haben, müssen Sie ein zuverlässiges Ergebnis erhalten. Es ist jedoch zu beachten, dass bestimmte Medikamente zur Behandlung der Fruchtbarkeit sowie bestimmte Krankheiten das Testergebnis verfälschen können.

 

F: Wie ist das Ergebnis zu interpretieren, wenn der farbige Strich im Bereich „T“ nur schwach ausgeprägt ist?

 A: Bei positiver Reaktion ergibt sich im Bereich „T“ 2 bis 5 Minuten nach dem Aufbringen des Urins ein rosafarbener Teststrich. Dieser Strich „T“ kann von mehr oder weniger starker Ausprägung sein. Die Existenz eines Strichs „T“ lässt jedoch selbst bei schwacher Ausprägung auf ein positives Ergebnis schliessen.

 

F: Kann man das Ergebnis auch deutlich nach der Durchführung des Tests ablesen?

 A: Zur korrekten Auswertung wird empfohlen, das Ergebnis innerhalb von 5 Minuten nach dem Aufbringen des Urins abzulesen.